Termine

September 2018

  • Parkinson-Infotage 2018 - Aktuelle Möglichkeiten medikamentöser und nicht-medikamentöser Parkinsonbehandlung


    Samstag, 22. September 2018 - 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
    St.-Marien-Hospital, Bühnensaal 3.OG, Kunibertskloster 11-13, Köln

    Um Anmeldung wird gebeten.

    Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im beigefügten Flyer.

  • Information zum Download

Oktober 2018

  • "Hey, Mister Parkinson!" Die ParkinSong-Revue von Thomas Hertel


    Dienstag, 2. Oktober 2018 - 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
    Staatstheater Kassel

    Gastspieltour 2018 in Leipzig, Halle/S., Magdeburg und Kassel

    „Die Revue trägt Glaube, Liebe, Hoffnung auf Händen, auch wenn die Beine nachgeben.“ Janina Fleischer, LVZ, 2016

    Mutig und sinnlich: Die „ParkinSong-Revue“ ist ein szenisch-musikalisches Projekt, das der Krankheit Parkinson auf existenzielle und trotzdem heitere Weise entgegentritt. Die ParkinSongs – mittlerweile 60 Lied-Gedichte – sind der Ausgangspunkt für die ParkinSong-Revue, entstanden aus dem Motiv, Morbus Parkinson zu personifizieren, ihn anzusprechen, um ihn in einen Dialog zu zwingen. Mit Gedichten, später Raps, Blues und Songs gibt Thomas Hertel der Krankheit sichtbare Gestalt.

    Nach der erfolgreichen Premiere 2016 in Leipzig geht die ParkinSong-Revue auf Gastspieltour in Leipzig, Halle/S., Magdeburg und Kassel und trägt erneut zur unterhaltsamen Aufklärung über die Krankheit Morbus Parkinson bei. Zu jeder Vorführung gibt es Publikumsgespräche zu den verschiedenen Aspekten der Revue und der Krankheit.

    Bei dem Leipziger Komponisten Thomas Hertel wird 2013 Morbus Parkison diagnostiziert. Er beginnt sich auch künstlerisch mit der Krankheit auseinanderzusetzen. Die ersten ParkinSongs entstehen. Die Parkinson-Diagnose, die Recherchen und die Rehabilitierungstherapien des Künstlers bilden die Grundlagen und bestimmen das Sujet dieser Liedgedichte. Die Revue führt musiktheatralisch sensibel durch die inneren und äußeren Lebensstationen des Betroffenen und zeigt die freudigen wie traurigen Momente der Auseinandersetzung mit dieser Diagnose, mit dieser Krankheit, mit dem “Freund” und “Feind” Mister Parkinson, einem neuen ungeladenem Lebensbegleiter.

    Mitwirkende: Raschid D. Sidgi (Sprecher/Sänger), Stefan Kaminsky (Sprecher/Sänger), Maike Lindemann (Sängerin) und Choer de Mouvement der Parkinson-Betroffenen
    Marlen Riedel (Animatrice), Felix Haiduk (Xeletist), Rafael Klitzing (Samplings & Scratchings), Johannes Moritz (Saxophones), Melchior Walther (Keyboards), Vinzenz Wieg (Guitar), Philipp Rohmer (Bass), Andreas Schwaiger (Drums), Franziska Junge (Cartoons/Video)

    Die ParkinSong-Revue ist ein Projekt der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. und
    wird gefördert von der Techniker Krankenkasse.
    Weitere Texte und Informationen zum Projekt:
    www.parkinson-revue.de // www.parkinsongs.wordpress.com

  • Information zum Download

  • "Hey, Mister Parkinson!" Die ParkinSong-Revue von Thomas Hertel


    Mittwoch, 3. Oktober 2018 - 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
    Staatstheater Kassel

    Gastspieltour 2018 in Leipzig, Halle/S., Magdeburg und Kassel

    „Die Revue trägt Glaube, Liebe, Hoffnung auf Händen, auch wenn die Beine nachgeben.“ Janina Fleischer, LVZ, 2016

    Mutig und sinnlich: Die „ParkinSong-Revue“ ist ein szenisch-musikalisches Projekt, das der Krankheit Parkinson auf existenzielle und trotzdem heitere Weise entgegentritt. Die ParkinSongs – mittlerweile 60 Lied-Gedichte – sind der Ausgangspunkt für die ParkinSong-Revue, entstanden aus dem Motiv, Morbus Parkinson zu personifizieren, ihn anzusprechen, um ihn in einen Dialog zu zwingen. Mit Gedichten, später Raps, Blues und Songs gibt Thomas Hertel der Krankheit sichtbare Gestalt.

    Nach der erfolgreichen Premiere 2016 in Leipzig geht die ParkinSong-Revue auf Gastspieltour in Leipzig, Halle/S., Magdeburg und Kassel und trägt erneut zur unterhaltsamen Aufklärung über die Krankheit Morbus Parkinson bei. Zu jeder Vorführung gibt es Publikumsgespräche zu den verschiedenen Aspekten der Revue und der Krankheit.

    Bei dem Leipziger Komponisten Thomas Hertel wird 2013 Morbus Parkison diagnostiziert. Er beginnt sich auch künstlerisch mit der Krankheit auseinanderzusetzen. Die ersten ParkinSongs entstehen. Die Parkinson-Diagnose, die Recherchen und die Rehabilitierungstherapien des Künstlers bilden die Grundlagen und bestimmen das Sujet dieser Liedgedichte. Die Revue führt musiktheatralisch sensibel durch die inneren und äußeren Lebensstationen des Betroffenen und zeigt die freudigen wie traurigen Momente der Auseinandersetzung mit dieser Diagnose, mit dieser Krankheit, mit dem “Freund” und “Feind” Mister Parkinson, einem neuen ungeladenem Lebensbegleiter.

    Mitwirkende: Raschid D. Sidgi (Sprecher/Sänger), Stefan Kaminsky (Sprecher/Sänger), Maike Lindemann (Sängerin) und Choer de Mouvement der Parkinson-Betroffenen
    Marlen Riedel (Animatrice), Felix Haiduk (Xeletist), Rafael Klitzing (Samplings & Scratchings), Johannes Moritz (Saxophones), Melchior Walther (Keyboards), Vinzenz Wieg (Guitar), Philipp Rohmer (Bass), Andreas Schwaiger (Drums), Franziska Junge (Cartoons/Video)

    Die ParkinSong-Revue ist ein Projekt der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. und
    wird gefördert von der Techniker Krankenkasse.
    Weitere Texte und Informationen zum Projekt:
    www.parkinson-revue.de // www.parkinsongs.wordpress.com

  • Information zum Download

  • "Hey, Mister Parkinson!" Die ParkinSong-Revue von Thomas Hertel


    Donnerstag, 4. Oktober 2018 - 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
    Staatstheater Kassel

    Gastspieltour 2018 in Leipzig, Halle/S., Magdeburg und Kassel

    „Die Revue trägt Glaube, Liebe, Hoffnung auf Händen, auch wenn die Beine nachgeben.“ Janina Fleischer, LVZ, 2016

    Mutig und sinnlich: Die „ParkinSong-Revue“ ist ein szenisch-musikalisches Projekt, das der Krankheit Parkinson auf existenzielle und trotzdem heitere Weise entgegentritt. Die ParkinSongs – mittlerweile 60 Lied-Gedichte – sind der Ausgangspunkt für die ParkinSong-Revue, entstanden aus dem Motiv, Morbus Parkinson zu personifizieren, ihn anzusprechen, um ihn in einen Dialog zu zwingen. Mit Gedichten, später Raps, Blues und Songs gibt Thomas Hertel der Krankheit sichtbare Gestalt.

    Nach der erfolgreichen Premiere 2016 in Leipzig geht die ParkinSong-Revue auf Gastspieltour in Leipzig, Halle/S., Magdeburg und Kassel und trägt erneut zur unterhaltsamen Aufklärung über die Krankheit Morbus Parkinson bei. Zu jeder Vorführung gibt es Publikumsgespräche zu den verschiedenen Aspekten der Revue und der Krankheit.

    Bei dem Leipziger Komponisten Thomas Hertel wird 2013 Morbus Parkison diagnostiziert. Er beginnt sich auch künstlerisch mit der Krankheit auseinanderzusetzen. Die ersten ParkinSongs entstehen. Die Parkinson-Diagnose, die Recherchen und die Rehabilitierungstherapien des Künstlers bilden die Grundlagen und bestimmen das Sujet dieser Liedgedichte. Die Revue führt musiktheatralisch sensibel durch die inneren und äußeren Lebensstationen des Betroffenen und zeigt die freudigen wie traurigen Momente der Auseinandersetzung mit dieser Diagnose, mit dieser Krankheit, mit dem “Freund” und “Feind” Mister Parkinson, einem neuen ungeladenem Lebensbegleiter.

    Mitwirkende: Raschid D. Sidgi (Sprecher/Sänger), Stefan Kaminsky (Sprecher/Sänger), Maike Lindemann (Sängerin) und Choer de Mouvement der Parkinson-Betroffenen
    Marlen Riedel (Animatrice), Felix Haiduk (Xeletist), Rafael Klitzing (Samplings & Scratchings), Johannes Moritz (Saxophones), Melchior Walther (Keyboards), Vinzenz Wieg (Guitar), Philipp Rohmer (Bass), Andreas Schwaiger (Drums), Franziska Junge (Cartoons/Video)

     

    Die ParkinSong-Revue ist ein Projekt der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. und
    wird gefördert von der Techniker Krankenkasse.
    Weitere Texte und Informationen zum Projekt:
    www.parkinson-revue.de // www.parkinsongs.wordpress.com

  • Information zum Download

Dezember 2018

  • Parkinson-Infotage 2018 - Therapie der fortgeschrittenen Parkinsonerkrankung u.a. THS


    Samstag, 8. Dezember 2018 - 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
    St.-Marien-Hospital, Bühnensaal 3.OG, Kunibertskloster 11-13, Köln

    Um Anmeldung wird gebeten.

    Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im beigefügten Flyer.

  • Information zum Download